Freitag, 11. November 2011

Bundesweite Arbeitstagung zu mathematischen Vor- und Brückenkursen großer Erfolg

Mathematische Vor- und Brückenkurse: Konzepte und Perspektiven“ - so lautete der Titel einer Arbeitstagung vom 3.11.-5.11.2011, zu der das „Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik Mathematik“ (khdm) und das Projekt „Virtuelles Eingangstutorium Mathematik“ (VEMA) im Gießhaus der Universität Kassel 120 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und Frankreich begrüßen konnten. Die Arbeitstagung hatte das Ziel, die mittlerweile an den meisten Hochschulen etablierten mathematischen Vor- und Brückenkurse mit ihren Inhalten, Gestaltungskonzepten und den spezifischen Erfahrungen bei der Durchführung wechselseitig bekannt zu machen und durch Impulsreferate, Vorträge und Posterpräsentationen systematisch zu diskutieren.

Inhaltliche Schwerpunkte der Tagung waren:

    • Ziele, Inhalte und Adressaten von mathematischen Vor- und Brückenkursen,

    • Kursszenarien und Lehr-Lernkonzepte, inklusive der Rolle von eLearning Elementen,

    • Assessment und Diagnostik vor/in/nach einem Vorkurs,

    • Unterstützungsmaßnahmen in der Studieneingangsphase,

    • Zukunft/Perspektiven von mathematischen Vorkursen.

In den Diskussionen zu diesen Schwerpunkten zeigten sich einige offene Fragen, die auch Forschungsbedarf signalisierten, z.B. zur Evaluation der Vorkurse oder zur Konstruktion solcher Testaufgaben, die über ein schematisches Einfordern von Rechenfertigkeiten hinaus ein grundlegendes Verständnis mathematischer Begriffe und Zusammenhänge prüfen.

Vorträge und Poster offenbarten, dass es mathematische Vor- und Brückenkurse mittlerweile für alle Typen von Hochschulen und Studiengängen gibt. Dabei verfolgen diese Kurse durchaus unterschiedliche Ziele vom Wiederholen elementarer mathematischer Grundlagen aus der Schule über das Schließen von Lücken zwischen dem mathematischen Schulstoff und den Anforderungen der Erstsemesterveranstaltungen an den Hochschulen bis zur Einführung in Methoden, Inhalte und Kultur der universitären Mathematik. Manche Vorkurse zielen weniger auf mathematische Inhalte und dafür mehr auf Arbeits- und Lerntechniken oder eine Erhöhung der Reflektionsfähigkeit in Bezug auf das eigene Mathematiklernen.

VEMA, ein Projekt, das in den zurückliegenden Jahren von Wissenschaftlern der Universitäten Darmstadt, Kassel und Paderborn getragen wurde, bemüht sich insbesondere um die Entwicklung eines interaktiven und multimedialen Lernmaterials für den Einsatz in mathematischen Brückenkursen, um den Übergang von der Schule zur Hochschule in seinen verschiedenen Facetten zu erleichtern. Ziel der bereits verfügbaren 54 Module in Deutsch und Englisch ist neben der Beseitigung fachlicher Defizite der Studienanfängerinnen und Studienanfänger die Unterstützung des selbständigen Lernens im Kurs sowie die Vorbereitung der Teilnehmenden bezüglich notwendiger Lernstrategien im Studium.

Im Abschlussplenum wurde eine Fortsetzung der sich anbahnenden Kooperationen zwischen verschiedenen Hochschulen diskutiert und das Eintreten in einen konstruktiven Dialog mit Vertretern der Schulen auf die Agenda einer Folgekonferenz gesetzt. Das khdm wird sich diesen Herausforderungen stellen. Das khdm ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Universitäten Kassel, Paderborn und in Kürze auch Lüneburg. Es wird aus Mitteln der Stiftung Mercator und der VolkswagenStiftung im Rahmen der Initiative „Bologna - Zukunft der Lehre“ für zunächst drei Jahre gefördert. Es verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Grundlagen einer fachbezogenen Hochschuldidaktik in mathematikhaltigen Studiengängen zu entwickeln, Lehrinnovationen zu implementieren und wissenschaftlich zu evaluieren sowie die Hochschuldidaktik Mathematik in Deutschland nachhaltig und international vernetzt zu verankern.


Webseite der Arbeitstagung: www.khdm.de/vorkurstagung2011.html

Ansprechpartner:

khdm:

Prof. Dr. Rolf Biehler
Universität Paderborn

Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik
Institut für Mathematik
Warburger Str. 100

33098 Paderborn

Tel.: (+49) 5251 - 60 - 2654 und (+49) 561 - 804 4634
Email: biehler@khdm.de

Internet: www.khdm.de


VEMA:

Prof. Dr. Wolfram Koepf
Universität Kassel
Fachbereich 10 Mathematik und Naturwissenschaften
Institut für Mathematik
Heinrich-Plett-Str. 40
34132 Kassel

Tel.: (+49) 561 - 804 4207
Email: koepf@mathematik.uni-kassel.de

Internet: www.mathematik.uni-kassel.de/vorkurs


Foto:

khdm, Markus Kämmerer



Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 23.11.2010