Montag, 18. April 2011

Kolloquiumsvortrag von Prof. Dr. Marc Nieper-Wißkirchen

Höherdimensionale Enriquessche Varietäten und Automorphismen verallgemeinerter Kummerscher Varietäten

Am Montag, dem 18. April 2011 hält 

Prof. Dr. Marc Nieper-Wißkirchen (Universität Augsburg)

um 16:45 Uhr im Hörsaal D2 einen Vortrag, mit dem Thema:

"Höherdimensionale Enriquessche Varietäten und Automorphismen
verallgemeinerter Kummerscher Varietäten"

Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Um 16:15 Uhr trifft man sich zur Begrüßung des Gastes bei Tee und Kaffee im Besprechungsraum D2.343.

Abstract: Thema des Vortrages ist die Vorstellung einer bestimmten Klasse
komplexer Mannigfaltigkeiten, den Enriquesschen Varietäten. Dazu
erinnern wir an den Begriff der Enriquesschen Fläche: Eine solche Fläche
ist eine komplexe Fläche, welche eine 2:1-Überlagerung durch eine
K3-Fläche besitzt, das heißt durch eine einfach-zusammenhängende
komplexe Mannigfaltigkeit der Dimension zwei, welche eine holomorphe
symplektische Form zuläßt. Sinnvolle höher-dimensionale Analoga der
K3-Flächen sind holomorph symplektische Mannigfaltigkeiten. Davon
ausgehend definieren wir höher-dimensionale Enriquessche Varietäten als
gewisse endliche freie Quotienten solcher holomorph symplektischer
Manngfaltigkeiten.

Im Vortrag werden wir uns mit grundsätzlichen Eigenschaften und der
Frage nach der Existenz solcher Varietäten befassen. Dazu werden wir
ausführlich die nötigen Grundbegriffe aus der Theorie komplexer Flächen
und höherdimensionaler komplexer Mannigfaltigkeiten wiederholen. Wir
hoffen, das Interesse möglichst vieler Hörer gewinnen zu können, bewegen
sich die vorgestellten Objekte und Methoden doch in einem Feld zwischen
Algebra, Geometrie und Topologie.

(Die vorgestellte Forschungsarbeit ist ein gemeinsames Projekt mit S.
Boissière (Nizza) und A. Sarti (Poitiers).)


Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 23.11.2010