Donnerstag, 07. Januar 2010

Kolloquiumsvortrag von Prof. Dr. U. Jannsen

Titel des Vortrags: Starke eingebettete und nicht eingebettete Auflösung von Singularitäten für zweidimensionale Schemata

Am Dienstag, dem 12. Januar 2010 hält 

Prof. Dr. U. Jannsen (Universität Regensburg)

um 18:00 Uhr im Hörsaal D2 einen Vortrag mit dem Thema

"Starke eingebettete und nicht eingebettete Auflösung von Singularitäten für zweidimensionale Schemata"

Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Um 17:30 Uhr trifft man sich zur Begrüßung des Gastes bei Tee und Kaffee im Besprechungsraum D2.343.

Abstract:

Für Varietäten über Körpern der Charakteristik null gibt es sehr starke Resultate von Hironaka und anderen zur Auflösung von Singularitäten: Eine kanonische und in gewissem Sinne auch funktorielle Prozedur, durch sogenannte zulässige Aufblasungen. Über Körpern der Charakteristik null oder für Schemata in gemischter Charakteristik weiss man sehr wenig, und nur in kleinen Dimensionen, genauer in den Dimensionen 2 und 3.

Selbst im zweidimensionalen Fall gab es zwar verschiedene Resultate, unter anderem eine Methode von Lipman durch abwechselnde Normalisierung und Aufblasung, aber erstaunlicherweise keine starke Auflösung a la Hironaka. Diese wurde erst kürzlich in Zusammenarbeit mit V. Cossart und S. Saito erzielt, über die ich berichten werde.

Der Vortrag soll gleichzeitig eine Einführung in das Gebiet geben, die sich auch an Nicht-Experten richtet.


Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 23.11.2010