Mittwoch, 24. Juli 2013

Weierstraß-Preisverleihung der Fakultät EIM

Auch in diesem Jahr vergab die Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik den Weierstraß-Preis für ausgezeichnete Lehre. Der Preis wird in Gedenken an den bedeutenden Mathematiker Karl Weierstraß an Lehrkräfte für ihr besonderes Engagement in der Lehre verliehen. Die Preisträger werden von einer Jury auf Grundlage der Ergebnisse der studentischen Veranstaltungskritik ermittelt.

Den Weierstraß-Preis in der Kategorie Dozent erhält in diesem Jahr Professor Dr. Jürgen Klüners aus dem Institut für Mathematik, der sich besonders durch sein großes Engagement für seine Studenten ausgezeichnet hat: Prof. Klüners interessiert sich bei der Vermittlung der oft schwierigen mathematischen Themen stets für die Fragen und Anmerkungen der Studenten und geht aufmerksam auf sie ein. Den Preis in der Kategorie Übungsgruppenleiter erhält die Studentin Eva Tebbe, die ebenfalls mit großem Einsatz mehrere Übungsgruppen für Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler hielt. Beide Preisträger freuten sich sehr über ihren Preis.

Gesponsert wurden die Weierstraß-Preise von dem Unternehmen Atos IT Solutions and Services, das die Absolventenfeier der Fakultät bereits seit vielen Jahren unterstützt. Herr Martin Behnke als Vertreter des Unternehmens war persönlich anwesend, um den Preisträgern zu gratulieren.

Karl Weierstraß (1815-1897) zählt zu den bedeutendsten Mathematikern des 19. Jahrhunderts und gilt u. a. als Begründer der modernen Analysis. Weierstraß hat 1834 sein Abitur am Gymnasium Theodorianum in Paderborn als "primus omnium" erworben.

Die Weierstraß-Preisträger Eva Tebbe und Prof. Dr. Jürgen Klüners (Mitte), gemeinsam mit Martin Behnke von der Firma Atos (links) und Dekan Prof. Dr.-Ing. Joachim Böcker (rechts)


Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 23.11.2010