Lehrveranstaltungen Sommersemester 2010

Analysis II

Aktuelles      Die mündlichen Prüfungen (insbesondere für Lehramt) finden vom 2. bis 5. August 2010 statt.
Die schriftliche Prüfung (insbesondere für Bachelor) findet am 6. August 2010 vormittags im Audimax statt.
Code      L.105.12101
Modul      Analysis / 1.2.1 (umfaßt sowohl die im Wintersemester gehaltene Veranstaltung Analysis I als auch diese Veranstaltung Analysis II)
Veranstalter      Christian Fleischhack
Anliegen Ziel ist es, die Studierenden mit den Grundideen und Grundbegriffen der Analysis, insbesondere Konvergenz und Stetigkeit, sowie Differential- und Integralrechnung vertraut zu machen. Zudem sollen Studierende lernen, Beweise zu verstehen und selbst zu führen.
Inhalt Differentiation und Integration in einer und mehreren Variablen
Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung
Differentiation und Integration von Potenzreihen
Lösen nichtlinearer Gleichungen (Satz über die Umkehrabbildung, Satz über die implizite Funktion etc.)
Zielgruppe Studierende der Mathematik (Bachelor/Lehramt), Technomathematik und andere Interessenten
Vorkenntnisse sehr gute Abiturkenntnisse in Mathematik (und idealerweise auch in Deutsch) sowie Analysis I
Raumzeit
Vorlesung        Di    16:00 – 17:30     C1     
Zentralübung        Mi      9:15 – 10:45     P 7.2.01     
Vorlesung        Mi    11:00 – 12:30     P 7.2.01     
Übungen
Gruppe 1        Mi    14  –  16     D1.312     Wolfgang Palzer
Gruppe 4        Do    9  –  11     J2.130     Wolfgang Palzer
Gruppe 5        Fr    11  –  13     J2.130     Alexander Alldridge
Gruppe 6        Do    9  –  11     D1.328     Christoph Plonka
Gruppe 7        Fr    7  –  9     A3.301     Christoph Plonka
Übungsblätter Nr. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15
Testate Im Laufe des Semesters werden vier Testate geschrieben. Diese dauern voraussichtlich jeweils 60 Minuten und finden jeweils an einem Mittwoch ab 8 Uhr im Hörsaal G statt. Die konkreten Termine sind: 12.5., 2.6., 30.6. sowie 21.7.
Scheinkriterien Ein Übungsschein wird erteilt, sobald die vier Testate und die Übungsaufgaben erfolgreich bewältigt wurden. Dabei gehen nur die drei besten Testate in die Bewertung ein. Jedes Testat wird einfach gewichtet, ebenso die Gesamtheit der Übungsaufgaben. Erfolgskriterium sind dann 50 Prozent der erreichbaren gewichteten Punkte.

Für Bachelorstudenten: Voraussetzung für die Zulassung zur Modulabschlußprüfung im Fach Analysis sind die Übungsscheine für Analysis I und Analysis II. Die Note der Modulabschlußprüfung ist zugleich die Note für das Modul Analysis; Testate und Übungsscheine gehen hierbei nicht ein.

Für Lehramtsstudenten: Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung im Fach Analysis ist die Vorlage eines Übungsscheins für Analysis I oder Analysis II. Die Note für das Modul ergibt sich dann aus einer mündlichen Prüfung über das gesamte Modul Analysis, also über sowohl Analysis I als auch Analysis II.
Sprechstunde
Di    15:00 – 16:00     D1.201      (während der Vorlesungszeit)
weitere Termine nach Vereinbarung (am besten per e-mail)
Literatur wird in der Vorlesung angegeben.

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 15.01.2011