Mathematik 2 für Maschinenbauer - L.105.94200

Sommersemester 2016

Dozent: Prof. Dr. Ch. Fleischhack

Informationen zur Nachklausur "Mathe 2 für Maschinenbauer"

  • NEU: Die Klausur zur "Mathematik 2 für Maschinenbauer" im Wintersemester 2016/2017 findet am 22. Februar 2017 statt. Die genaue Zeit und der Raum werden noch festgelegt.

  • Es können sich noch kurzfristige Änderungen ergeben. Überprüfen Sie daher am Tag vor der Klausur, ob Ihre Informationen auf dem aktuellsten Stand sin.

  • Kommen Sie bitte ca. 15 min vor Klausurbeginn zum entsprechenden Raum. Bleiben Sie aber zunächst draussen, bis Sie hereingebeten werden.
  • Bitte denken Sie an Ihren Studentenausweis.

  • Die Bearbeitungszeit der Klausur beträgt 120 Minuten.

  • Zur Klausur sind nur Schreib- und Zeichenutensilien (kein Bleistift, Rotstift und kein Tipp-Ex) erlaubt!

  • Sollten Sie krankheitsbedingt kurzfristig nicht an der Klausur teilnehmen können, setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrem Prüfungssekretariat in Verbindung. Sie benötigen ein ärztliches Attest, welches dem Prüfungssekretariat zeitnah geschickt/gegeben werden muss.

Aktuelles

  • Ansprechpartner:
    Tobias Black und Maria Schütte

  • Die Vorlesung am 24.Juni beginnt erst um 11:30 Uhr.

  • Klausurtermin ist der 1. August 2016. Uhrzeit und Raumaufteilung werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

  • Beginnend mit der Vorlesung am 20.Mai finden auch die Vorlesungen am Freitag im Hörsaal G statt.

  • Die Tutorien W01 und W03 werden auf dem Termin von W03 (Dienstag 9-11 in P1.4.18) zusammengelegt.

  • Die Vorlesung am Freitag den 15.April entfällt. Der Vorlesungsbetrieb wird am 19.April fortgesetzt.

  • Die Zuteilung in die Übungsgruppen ist automatisiert über einen Abgleich mit dem letzten Semester erfolgt.
    Jeder der im letzten Semester zu einer Kleingruppe der Mathe 1 angemeldet war, sollte sich nun in der enstprechenden Kleingruppe (mit Bezeichnungen der Form "Mathematik 2 für Maschinenbauer (Übung XXXX)") wiederfinden.

    Studierende die in PAUL noch nicht zur einer Kleingruppe hinzugefügt wurde (sondern nur in einer der Gruppen "Anmeldegruppe für Studierende im 2. Semester (Übung)" oder "Anmeldegruppe für Studierende ab dem 4. Semester (Übung)" angemeldet sind) melden sich bitte per E-Mail bei Tobias Black mit mindestens 2 Gruppenvorschlägen. (Dies sollte vorallem Wiederholer der Veranstaltung betreffen, die nicht im letzten Semester Mathe 1 gehört haben.)
    Bitte melden Sie sich nicht selbst ab und wieder an. Die Gruppen sind gesperrt, so dass Ihnen das An- und Abmelden nicht ermöglicht die Gruppe zuwechseln.

  • Die Zentralübung findet zum ersten Mal am Montag den 18.April statt.

  • Weitere Informationen sowie Hinweise zur Veranstaltung finden Sie am Ende dieser Seite.

Übungszettel

Wichtige Informationen zur Übungsblattabgabe:

  1. Abgabe: einzeln, handschriftlich (nicht mit Bleistift und/oder Rotstift), getackert, mit Deckblatt 
    Auf ungetackerte Übungszettel wird mit Punktabzug reagiert.
  2. Die Lösungen zu den Hausübungen sind eigenständig anzufertigen. Auf exakt gleiche Lösungen wird mit Punktabzug reagiert.
  3. Bei Abgabe von zwei verschiedenen Lösungswegen geht der mit weniger Punkten bewertete in die Endpunktzahl ein - es sei denn, Sie haben kenntlich gemacht, welcher Lösungsweg gewertet werden soll.
  4. Das Deckblatt kann auch handschriftlich angefertigt werden, muss aber den Namen, die Matrikelnummer, die Übungsgruppe (insbesondere der Buchstabe am Anfange Ihres Übungsgruppenkürzels ist für die Zuteilung wichtig) und auch die Punktetabelle enthalten.
  5. Verspätet abgegebene Übungszettel können nicht mehr bewertet werden. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Sie die Abgabefristen einhalten.
Deckblatt - pro Übungszettel leserlich per Hand oder per Computer ausfüllen. (Beim Öffnen im Internetbrowser kann es passieren, dass die Formularfelder nicht korrekt angezeigt werden. Verwenden Sie besser einen richtigen Pdf-Reader.)

Nr.Thema des ÜbungszettelsAbgabe bisDownloadKommentar
1.Integration und Trennbare Differentialgleichungen18.4
2.Lineare Differentialgleichungen und Gleichungssysteme25.4
3.Matrizen und Gleichungssysteme2.5
4.Lösungsmengen homogener/inhomogener GLS und Matrixmultiplikation9.5
5.Inverse Matrizen, quadratische GLS und Determinanten17.5Lösungen zu H1 und H2 in koaLA.
(Vorzeichenfehler in H1 C editiert.)
6.Vektorräume und lineare Abhängigkeit23.5
7.Lineare Abbildungen, Basis, Kern und Bild30.5
8.Eigenwerte, Eigenvektoren, Definitheit6.6
9.Folgen und Stetigkeit im Mehrdimensionalen13.6
10.Partielle Ableitungen und Umkehrfunktion20.6
11.Taylorformel und Vektoranalysis27.6Tippfehler in G2 korrigiert.
12.Extremwertproblem mit bzw. ohne Nebenbedingungen4.7
13.Differentialgleichungssysteme11.7
14.Differentialgleichungen höherer Ordnung18.7


Tippfehler in H1 und H2 korrigiert.
10. Juli: weiteren Tippfehler in H2 a) korrigiert.

15.

Fundamental Systeme, nichtlineare DGL,
Wiederholung

ohne Abgabe

Bemerkungen zu den Hausübungen:

Die Hausübungen müssen Sie bis zum angegebenen Datum zu Haus bearbeiten und dann an der dafür vorgegebenen Stelle abgeben. Die Lösungen aller Aufgaben werden dann in der Zentralübung besprochen. Einzelne Lösungen werden für Sie in koaLA zur Verfügung gestellt.

Die Abgabe der Lösungen erfolgt montags bis 9:28 Uhr in den zugehörigen orangefarbenen Kästen im ersten Stock des D-Gebäudes:

  • Kasten Nr. 12 - Gruppen MB01, MB02, MB03, MB04 und MB05
  • Kasten Nr. 13 - Gruppen MB06, MB07, MB08, MB09 und MB10
  • Kasten Nr. 14 - Gruppen W01, W02, W03, W04 und W05
  • Kasten Nr. 15 - Gruppen W06, W07, W08, W09, W10 und CIW
Die nach der Korrektur erhaltenen Hausübungspunkte sind für Sie in koaLA abrufbar.

Bemerkungen zu den Gruppenübungen:

Die Gruppenübungen werden direkt in den Übungsgruppen bearbeitet und dienen unter anderem der Einübung des Vorlesungsstoffes.
Hilfreich für Sie ist es, wenn Sie im Vorfeld der Übung bereits nachgeschaut haben, mit welchem Stoff aus der Vorlesung Sie die Gruppenübung lösen würden.

Vorlesungs- und Übungszeiten


Vorlesung (Fleischhack):       
Dienstag 11:15 - 12:45   G    
Freitag 11:00 - 12:30     G     

Zentralübung (Black):            
Montag   14:15 - 15:45
     G     

Übungen:
CIWDienstag7:30 - 9:00J 2.226
MB01Mittwoch            7:30 - 9:00D 1.312
MB02Mittwoch11 - 13     P 1.2.22
MB03Montag11 - 13E 2.304
MB04Montag11 - 13P 1.4.18
MB05Mittwoch11 - 13P 6.2.03
MB06Freitag9 - 11E 2.304
MB07Dienstag9 - 11E 2.316
MB08Freitag9 - 11D 1.320
MB09Mittwoch7:30 -9:00E 2.304
MB10Mittwoch11 - 13E 2.310
W01Dienstag9 - 11P 1.4.18
W02Dienstag16 - 18D 1.320
W03Dienstag9 - 11P 1.4.18
W04Dienstag9 - 11E 2.304
W05Donnerstag9 - 11E 2.304
W06Dienstag7:30 - 9:00E 2.304
W07Dienstag16 - 18E 2.304
W08Donnerstag14 - 16E 2.304
W09Dienstag7:30 - 9:00O 1.252
W10Donnerstag9 - 11H 5

Hinweise und Nützliches

  • Die Inhalte der Vorlesung orientieren sich an folgender Literatur: 
    (Auf die Bücher kann teilweise über die Unibibliothek aus dem Uni-Netz online zugegriffen werden.)
    • K. Meyberg und P. Vachenauer: 
      Höhere Mathematik 1, Differential- und Integralrechnung. Vektor- und Matrizenrechnung.
    • L. Papula:
      Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler
    • K. Burg, H. Haf und F. Wille:
      Höhere Mathematik für Ingenieure
    • S. Hansen und N. Köckler
      Skript 'Mathematik für Maschinenbauer', pdf-file
    • Weitere nützliche Bücher finden Sie unter dem Punkt Literatur.
  • Bonusregelung1 zu dieser Veranstaltung für das Wintersemester 2015/2016:
    • Die Bonusregelung kommt erst zum Einsatz, wenn Sie die Klausur bestanden haben. Das heißt, Sie können mit Hilfe der Bonuspunkte die Klausur nicht bestehen.
    • Haben Sie mindestens 50% der möglichen Hausübungspunkte erhalten, so erhalten Sie einen entsprechenden prozentualen Anteil von 6% der Klausurpunkte, welcher dann, kaufmännisch gerundet, auf Ihre Klausurendpunktzahl addiert wird.
    • Dazu folgendes Rechenbeispiel: Angenommen, in der Klausur können 100 Punkte erreicht werden.
      Haben Sie 50% der möglichen Hausübungspunkte erhalten, erhalten Sie 3 Punkte, die auf Ihre Klausurendpunktzahl hinzuaddiert werden.
      Haben Sie 75% der möglichen Hausübungspunkte erhalten, erhalten Sie 5 Punkte, die auf Ihre Klausurendpunktzahl hinzuaddiert werden.
      Haben Sie 100% der möglichen Hausübungspunkte erhalten, erhalten Sie 6 Punkte, die auf Ihre Klausurendpunktzahl hinzuaddiert werden.
    • Bonuspunkte aus früheren Veranstaltungen haben keine Gültigkeit.
  • Griechisches Alphabet mit Klein-, Großbuchstaben sowie Erläuterung - Üben Sie, die Buchstaben zu schreiben, zu lesen und zu benennen (je eher, desto besser).

[1] Diese Bonuspunkteregelung gilt für Sie nur, falls Ihre Prüfungsordnung Bonuspunkteregelungen zulässt. (Siehe dazu beispielsweise Prüfungsordnung Bachelor Maschinenbau vom 14.08.2014 - §5 (7) und Prüfungsordnung Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen vom 18.08.2014 - §5 (10).) Sollte Ihre Prüfungsordnung keine Bonuspunkte vorsehen, so weisen Sie uns bitte darauf hin. Sie werden dann keine Bonuspunkte erhalten.

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 03.02.2017